Wann sollte ich meine Schuhe reparieren lassen?

Ihr Lieblingsschuh gibt langsam den Geist auf und Sie fragen sich ob eine Reparatur sich noch lohnt? Grundsätzlich sollten Sie sich nicht fragen, ob sich die Reparatur finanziell lohnt, sondern wie sehr Sie an Ihrem Schuh hängen. Handelt es sich um Ihr Lieblingspaar, das sie bereits über Jahre eingelaufen haben? Dann lohnt sich die Schuhreparatur auf jeden Fall - unabhängig vom Originalpreis Ihrer Schuhe. Nicht nur Lederschuhe können und sollten repariert werden. Ob Ballerina, Loafer, Sneaker, Gummistiefel, Pumps oder Wanderschuh - für jeden Schuh bieten Schuhmacher - und auch wir in unserem Online Shop - die entsprechende Reparatur. Scheuen Sie sich daher nicht ihren Schuh zur Reparatur zu bringen - Ihr Schuhmacher wird Ihnen sagen können ob sich eine Reparatur Ihrer Schuhe noch lohnt. Sollten Sie uns tatsächlich einen Schuh schicken, von dem wir überzeugt sind, dass er seine besten Tage hinter sich hat, werden wir Ihnen das mitteilen und die Reparatur nicht durchführen. Aber dieser Fall kommt tatsächlich nur sehr selten in unserer Werkstatt vor. 

Es gibt dennoch ein paar Grundregeln:

1. Laufen Sie Ihre Schuhe immer nur bis zur nächst tieferen Schicht ab

Haben Sie Ihren Schuh bereits über die nächst tiefere Schicht abgelaufen muss je nach Beschaffenheit des Schuhs eine neue Sohle aufgebaut werden. Das kann teuer werden - achten Sie also darauf Ihre Schuhe in die Werkstatt zu bringen, bevor bleibende Schäden entstanden sind.

2. Bringen Sie Ihre Schuhe immer nur zu professionellen Schustern

Uns erreichen leider häufig Schuhe, die bereits von unerfahrenen Schuhstern "repariert wurden". Meistens haben sich inzwischen Naht oder Kleber wieder gelöst und im schlimmsten Fall lösen sich sogar Sohle oder Absatz wieder ab. Gute Schuhmacher lassen sich Zeit bei der Reparatur Ihrer Schuhe. Ob das bedeutet, dass noch eine Zwischennaht eingesetzt wird oder mehrere Schichten Kleber aufgetragen werden - diese Schuhreparaturen sind nachhaltig, darauf können Sie vertrauen.